Einführung in Memobase

10. Januar 2023

Inhalt

  • Memobase
  • Website
  • Datenmodell
  • Datenmanagement
  • Betrieb

Memobase

Zweck

  • Webportal für das audiovisuelle Kulturerbe der Schweiz
  • Zielgruppen: Breite Öffentlichkeit, Lehre, Forschende

Sammlungen

Memoriav

  • Betreibt Memobase seit 2001
  • Verein zur Erhaltung, Erschliessung und Förderung der breiten Nutzung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz
  • Ist für diese Zwecke Kompetenzstelle und Teil eines grösseren Netzwerks
  • Finanziert durch den Bund (Bundesamt für Kultur)

Netzwerk

Im Moment 111 Institutionen in Memobase verzeichnet

Betrieb

  • Projekt “Memobase 2020” seit Anfang 2020:
    • Migrationsphase 2020 - 2021
    • Aktuell Ausbau und Betrieb (bis ca. 2027)
  • Rolle UB:
    • “Generalunternehmerin” & Leitung Entwicklung
    • Betrieb Infrastruktur
    • Weiterentwicklung Backend-Komponenten (Importprozesse, Schnittstellen etc.)
  • Externe Partnerin für Frontend-Entwicklung zuständig

Frontend

Zugänge

  • Tiefe Zugangsschwellen durch verschiedene Einstiegspunkte
  • Einfache Suche
  • Vitrinen
  • Kartensuche
  • Thematische Suchabfragen (im Fokus)
  • Interessante Objekte
  • Über Bestände / Institutionen

Suche

  • Einfache Suche (Suchschlitz)
  • Fortgeschrittene Suche
  • Filter (“Facetten”)

Vitrinen

  • Darstellung von kuratierten Inhalten
  • Aufträge für Vitrinen z.T. extern

Datenmodell

  • RDF
  • Basiert auf der Records in Context-Ontologie (RiC-O)

Wesentliche Komponenten

Datenmanagement

Prinzipien

  • Microservice-Architektur
    • Services laufen in Containers, Deployment auf Kubernetes
  • Kommunikationsflüsse sind event-driven
    • Apache Kafka ist Message Broker, dadurch
    • Standardisierte Schnittstelle und
    • dynamische Parallelisierung (in Kombination mit Kubernetes)

Komponentenübersicht

CMS

CMS: Administratives Backend; es verwaltet…

  • Inhalte auf dem Frontend (redaktionelle Texte, Vitrinen)
  • Benutzeraccounts
  • Bestände und Institutionen
  • Importprozesse von Dokumenten

Importworkflow

Schnittstellen

Betrieb

Codemanagement

  • Code ist Open-Source
  • Coderepository via GitLab von Switch
    • Nutzung der CI-Infrastruktur von GitLab mit dedizierten Runners

Deployment

  • Backend-Workflows basieren auf Microservice-Architektur

Ressourcen